Weichen für Mühlbach - Nordkopf

Die Arbeiten an und im Bahnhof Mühlbach gehen weiter. Das Gleisvorfeld im Nordkopf erhält gerade seine Weichenverbindungen. Nach einer Stellprobe müssen nun Drähte angelötet und die Weichen auf der Bettung befestigt werden. Die Drähte werden am Arbeitsplatz angelötet; wo es geht werden sie von unten an den Schienenfuß gelötet. Manchmal ist dort keine Möglichkeit; dann werden die Drähte von außen an die Schiene gelötet. Bei uns wird jede Weiche einzeln mit Fahrspannug versorgt - auch wenn wir am Anfang auf eine separate Ausleuchtung verzichten werden. Jede Weiche wird elektrisch getrennt eingebaut und die Anschlussleitungen werden unter dem Trassenbrett aufgelegt. So haben wir später alle Änderungsmöglichkeiten. Vor der endgültigen Befestigung der Weichen müssen die Löcher für die Drähte und den Antrieb der Stellschwelle gebohrt werden.

Um die Gleislage sicherstellen zu können haben wir zusätzliche Löcher in die Bettung gebohrt. So kann man mit kleinen Drahtstiften die Weiche bis auf die Bettung ziehen und die Weiche liegt in der Mitte nicht hohl. Alles in allem ist die Verlegung der Tillig-Weichen "nicht ganz einfach". Durch die Flexsteg-Bettung ist die Weiche leicht in einen passenden Gleisbogen zu drücken. Leider ist die Weiche dadurch auch ein wenig instabil und muss sehr sorgfältig verlegt werden. 

2020 03 13 mbc weichen 01 IMG 2103

2020 03 13 mbc weichen 02 IMG 2122

2020 03 13 mbc weichen 04 IMG 2134

2020 03 13 mbc weichen 05 IMG 2196

2020 03 13 mbc weichen 06 IMG 2198

2020 03 13 mbc weichen 07 IMG 2201

2020 03 13 mbc weichen 08 IMG 2205

2020 03 13 mbc weichen 09 IMG 2211

2020 03 13 mbc weichen 10 IMG 2221